zu meiner Person

Sascha Bunge,
geb. Harden

Jahrgang 1969

verheiratet

Buddhist

Lehrer (STDaD) für
Mathematik (S II/I)
Psychologie (SII)

Trauerbegleiter

ehrenamtlicher Sterbebegleiter
für den Hospizverein Rinteln

ausgebildet als
Tanzsporttrainer B
Jugendleiter
Wertungsrichter C

Werdegang, Hintergrund und Beweggründe

Seit meinem 18. Lebensjahr leite ich im Tanzsport eigenständig Gruppen und beschäftige mich mit der Suche nach Regeln und einem entspannteren Umgang miteinander. In der Lehrtätigkeit war Zen-Buddhismus und Meditation mein Halt und Gegenpol. Durch eine Erkrankung, die mich lange aus der Bahn geworfen hat, habe ich mich dann verstärkt der Zen-Meditation zugewandt und MBSR für mich entdeckt. 2015 erfolgte der Ausstieg aus dem Schuldienst. Die Entscheidung zur Ausbildung zum MBSR-Lehrer fiel 2013.

Jahrelang bin ich nur dem nächsten Ziel hinterher gelaufen, immer mit dem Gedanken „Wenn Du das erreicht hast, dann geht es Dir gut!“. Das Glück und die Zufriedenheit wollten sich aber einfach nicht einstellen. Nach meinem Zusammenbruch erschien schmerzlich die Erkenntnis, dass Glück und Zufriedenheit nur im gegenwärtigen Augenblick möglich sind. Daraus ergab sich für mein neues Leben das Motto „Glück ist jetzt!“. Die Ergänzung „…Unglück aber auch!“ ist bedeutsam! Das Erleben im jetzigen Augenblick ist der Schlüssel zum Glück, wobei Unangenehmes, wie auch Angenehmes gleichberechtigt ihren Platz in einem lebendigen und zufriedenen Leben haben.

Jetzt möchte ich mich nur noch der Praktizierung der Achtsamkeit und ihrer Vermittlung widmen, um andere daran teilhaben zu lassen.