Herzhafter Wirsingtopf

Herzhafter Wirsingtopf

vorbereiten: 10 Minuten
kochen: 20 Minuten
zusätzlich: 40 Minuten
gesamt: 1 Stunde 10 Minuten

. . . ein Rezept aus den Alpen, dort allerdings mit Speck und Schinken. . .

Zutaten

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Wirsingkopf, mittlere Größe
  • mehrere Brotscheiben, hier kann gut altes, trockenes Brot verwendet werden, frisches ist natürlich auch möglich. . .
  • 300g kräftigen Käse, hier hilft kein junger Gouda, sonst geht der Käse geschmacklich unter. . .
  • 1 Block Räuchertofu
  • etwas Olivenöl
  • etwa 0,5l Gemüsebrühe

Zubereitung

eine Gemüsezwiebel oder zwei Zwiebeln würfeln,

einen gewaschenen Wirsingkopf vierteln, Strunk entfernen und in 2-3cm breite Streifen schneiden,

Zwiebel in Olivenöl und einem großen Topf glasig dünsten und den Wirsing zugeben. Alles zugedeckt fast fertig garen. Wirsing und Zwiebeln dürfen gerne etwas Farbe nehmen, aber damit sie nicht anbrennen, immer wieder umrühren.

Währenddessen den Räuchertofublock in kleine Würfel schneiden und während des Garens zum Wirsing geben.

In der Zwischenzeit eine größere Auflaufform etwas mit Olivenöl ausstreichen und

gut 300g kräftigen Käse reiben.

Wenn der Wirsing und die Zwiebeln gar sind, den Boden der Auflaufform mit

altem, trockenem Brot (frisches geht natürlich auch) auslegen, die Hälfte der Wirsingmasse darauf verteilen, dann die Hälfte des Käses und noch einmal Brot, Wirsing und Käse schichten.

Den Auflauf mit etwa 0,5 l Gemüsebrühe bis knapp unter die Oberfläche des Auflaufes auffüllen.

Bei 175°C im Backofen bei Umluft etwa 30-40 Minuten backen, bis die der Käse gut gebräunt ist.