Taschenliste

Taschenliste

Eine Taschenliste. .  .

für sieben Tage Achtsamkeit. Beobachten und protokollieren Sie doch einmal in einer Woche

  • Schlaf
  • Tagesenergie
  • Grundstimmung
  • eine Gewohnheit, die Sie beobachten wollen
  • den Tagesablauf

Wenn Sie mögen, beobachten Sie sich eine Woche lang etwas intensiver. Jeden Abend Rückschau halten, innehalten, wieder bei sich ankommen… Vielleicht ist das eine Idee für Sie. Probieren Sie es aus! Die Liste lässt sich einfach zusammenfalten und bequem einstecken. 

Die Dateien können Sie herunterladen und ausdrucken. Wichtig dabei ist, dass Sie das Dokument zu 100% ausdrucken, auch wenn Ihr Drucker größere Ränder erfordert. Nur dann klappt das mit der Faltanleitung. 

Drei Varianten stehen Ihnen zur Verfügung:

  1. Montag bis Sonntag mit weißen Feldern.
  2. Montag bis Sonntag mit grauen Feldern (das ist bei einigen Druckern etwas streifig)
  3. 1–7 um von Wochentagen unabhängig zu sein. .  .

Hier noch die Faltanleitung:

Viel Spaß!

Anleitung und Beispiel

Der Schlaf ist eine der wichtigsten Zeiten des Tages. Hier regenerieren wir, verarbeiten, was wir erlebt haben, ordnen ein, speichern Neues dauerhaft. .  .
Sie können hier die Stunden beobachten, die Sie schlafend verbringen. Vielleicht notieren Sie, wann Sie üblicherweise ins Bett gehen und färben dann die entsprechenden Kästchen.

Hier geht es um die Energie, die am Tag zur Verfügung steht. Manchmal sind wir voller Tatendrang und an anderen Tagen besteht das Gefühl, nicht viel erledigen zu können.

Welche Gemütsverfassung besteht während der Woche? Bin ich heute eher zuversichtlich oder mutlos? Fröhlich oder traurig?

Es kann sinnvoll sein, eine Gewohnheit zu beobachten. Vielleicht möchte ich etwas ändern. .  .
Tragen Sie die Gewohnheit oder das, was Sie beobachten wollen ein und dann protokollieren Sie vielleicht mit Kreuzen, Strichen, Farben. .  .

Nicht jeder Tag ist gleich, aber wie sieht der Alltags-Tag aus? Wo sind die Ruhe-Pausen? Wo habe ich Zeit für mich?

Hier nur das Titelblatt mit den Angaben von wann bis wann die Beobachtung stattfindet, welche Gewohnheit oder was ich beobachten möchte und falls die Liste in falsche Hände gerät, der Name, an wen sie zurückgegeben werden soll. .  .

Im Rückblick lässt sich vielleicht im Zusammenhang feststellen, was mich in der Woche bewegt hat. Manchmal eröffnet der Überblick neue Einsichten und Ideen für die nächste Woche, notwendige oder wünschenswerte Veränderungen. .  .